Harzbad wieder geöffnet

Die Wochen der wartungsbedingten Schließung im Harzbad Benneckenstein sind vorbei. Dieses Mal waren es statt der üblichen vier Wochen sogar 6 Wochen, in denen so allerhand an Erneuerungen und Reparaturen geschehen sind. Seit Weihnachten kann wieder gebadet und Aqua-Fitness betrieben werden.

Weiter lesen

Feuerwehr: Löschen aber nicht ohne Schutz

Auf den eigenen Schutz wird bei der Feuerwehr genauso viel Wert gelegt, wie das Retten von Menschenleben oder Sachgütern. Um zu jeder Zeit den verschiedenen Einsatzvorrausetzungen gewappnet zu sein, haben 18 Mitglieder der Feuerwehren der Stadt Oberharz am Brocken am Lehrgang zum „Atemschutzgeräteträger“ erfolgreich teilgenommen.

Weiter lesen

Finkenmanöver in das immaterielle Kulturerbe aufgenommen

Deutschland nimmt 27 Traditionen und Wissensformen in sein neues bundesweites Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes auf und setzt damit das entsprechende UNESCO-Übereinkommen um. Zu den lebendigen Traditionen, die die Kriterien erfüllen, zählen zum Beispiel das Chorsingen, die Morsetelegrafie, die Flößerei und die Orgelbautradition. Das Finkenmanöver wurde ebenfalls aufgenommen.

Weiter lesen

56. Heimatheft veröffentlicht

Ab Mitte der Woche wird die neue Ausgabe des Benneckensteiner Heimatheftes zu kaufen sein. Wie schon in den Vorjahren umfasst die Ausgabe maximale 180 Seiten. Der Leser kann sich wieder freuen auf einen unterhaltsamen Mix aus aktuellem Ortsgeschehen, historischen Geschichten, Unterhaltung und Besinnlichem, Vereinsnachrichten, Gratulationen und Gedenken.

Weiter lesen

Benneckensteiner Bote - Ausgabe Dezember

Die Dezember-Ausgabe des Benneckensteiner Boten ist ab heute Nachmittag in den Läden erhältlich. Die Themen unter anderem: Benneckenstein hat wieder Stadtrecht. Außerdem gibt es einen ausführlichen Rückblick auf die Grenzfeier mit Hohegeiß. Und natürlich noch vieles mehr.

St. Laurentius Kirche: Kreuz wieder standfest

Seit einiger Zeit ist an der Westfront der St. Laurentius Kirche ein Gerüst zu sehen. Das ist selbst über die Webcam zu erkennen. Eine Werkstatt für Denkmalpflege aus Quedlinburg hatte das Gerüst aufbauen lassen, um Arbeiten am Kreuz ausführen zu können. Allerdings war nicht das Kreuz defekt, das ist aus Eiche, sondern nur dessen Halterung.

Weiter lesen