Fußball: SC Benneckenstein geht Spielgemeinschaft ein

Spielbetrieb durch Spielergemeinschaft gesichert.Nach langem Hoffen und Bangen scheint das Aus für den Fußball  abgewendet zu sein. Der SC Benneckenstein 1923 e.V. geht ab der Saison 2013/2014 eine Spielgemeinschaft mit der zweiten Mannschaft von SV Grün-Weiß Hasselfelde ein. „Für beide Vereine kann das eine Chance sein", sagte Mathias Vesterling vom SC Benneckenstein.

Weiter lesen

Osterfeuer: Winter endlich "vertreiben"

Aufbau Oserfeuer (Foto: Förderverein Feuerwehr)Selten hat man sich im Harz gewünscht, dass ein Brauch endlich wahr wird - so auch in Benneckenstein. Mit dem Anzünden eines Osterfeuers soll der Winter "vertrieben" werden. Schon recht lange war er schon nicht mehr so hartnäckig wie in diesem Jahr. Vielleicht hilft, wenn viele um das Feuer herum tanzen. Am Ostersamstag (30. März) ist ab 19 Uhr am Gondelteich Gelegenheit dazu.

Bauernmarkt trotz Winterwetter

Stand auf dem Bauernmarkt 2012 (Foto:Kohlrausch)Trotz der ungewöhnlichen Witterungsbedingungen findet der am Sonntag, dem 24. März geplante Bauernmarkt statt. Das bevorstehende Osterfest ist eines der Kernpunkte des Bauernmarktes. Rund 40 Händler aus Thüringen, Niedersachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt präsentieren ihre Waren. 

Weiter lesen

"\u00dcber den Zusammenhalt freue ich mich am meisten"

Bürgermeister Schulteß (links) bei der Siegerehrung. (Foto: Kohlrausch)Heute Nachmittag fand kurzfristig die Siegerehrung für das Benneckensteiner Wintermärchen 2013 statt. Trotz der knappen Vorbereitung kamen wieder zahlreiche Zuschauer und freuten sich über den Sieg. Das Ende kam wegen der misslungenen Abstimmung überraschend - und damit auch der geteilte Sieg. "Das kam wie ein Hieb", sagte Bürgermeister Hans-Herbert Schulteß.

Weiter lesen

Wenn ein geteilter Titel gar nichts ändert

Besucher beim Wintermärchen 2013 in BenneckensteinAuf allen Seiten herrscht nach dem verkorksten Ende der Abstimmung zum Wintermärchen 2013 Katerstimmung. Mit nicht mehr einzuholendem Vorsprung lag Benneckenstein vorn - bis die Abstimmung vom Mitteldeutschen Rundfunk aufgrund "technischer Probleme" abgebrochen  und alle Teilnehmer zum Sieger erklärt wurden. Ändert das eigentlich etwas? Ein Plädoye dafür, den Schwung für neue Aktionen zu nutzen.

Weiter lesen

Wintermärchen: Drei Gewinner bei einem Wettbewerb?

Beim Bau der SchneefigurenBenneckenstein ist Sieger beim Wintermärchen 2013 - inoffiziell. Seit heute Nachmittag gibt es drei Gewinner. So zumindest hat es der Mitteldeutsche Rundfunk auf seiner Internetseite verkündet. Eine Abstimmung war eigentlich von Montag bis  morgen 17 Uhr vorgesehen. Diese wurde nun aufgrund "technischer Probleme" abgebrochen. Bleibt die Frage: Hat Benneckenstein zu viele Leute mobilisiert die anriefen und abgestimmt haben?

Weiter lesen

Wintermärchen 2013: Wir brauchen Ihre Stimme

Benneckensteiner Sage und St. LaurentiuskircheNoch immer zieht es zahlreiche Besucher in den Baurat-Wilhelm-Schmidt-Garten. Dort stehen nach wie vor die Schneefiguren vom Wintermärchen, an dem Benneckenstein dieses Jahr teilgenommen hat. Muldenhammer im Voigtland und Schmiedelfeld im Thüringer Wald haben mittlerweile nachgezogen. Jetzt können Sie abstimmen wer das Wintermärchen 2013 gewinnen soll. Wir würden uns über Ihre Stimme freuen.

Weiter lesen

Winterwetter: Schlepplift weiter geöffnet

20130222 schlepplift 2In Benneckenstein liegt so viel Schnee wie bisher den gesamten Winter nicht. Daher ist Wintersport in jeder Form möglich. Auch der Schlepplift am Pfeifernberg ist weiterhin am Freitag von 13:30 Uhr bis 16 Uhr und am Wochenende von 10 - 16 Uhr geöffnet. Ab einer Gruppe von 10 wird er auch außerhalb dieser Termine geöffnet.

Weiter lesen

Oberharzer Grenzlauf bei besten Bedingungen

Start beim Oberharzer Grenzlauf

Bei besten Bedingungen und knackig kalten Temperaturen konnte am Sonntagmorgen, kurz nach dem erfolgreichen Wintermärchen, der Oberharzer Grenzlauf gestartet werden. Über 50 Läuferinnen und Läufer machten sich auf die 13 bzw. 26 Kilometer. Das Ergebnis interessierte aufgrund eines tragischen Ereignisses niemanden mehr.

Weiter lesen