"Benneckensteiner Almabtrieb"

Am 22. und 23. November beendete Schäfermeister Helmut Koth sein Sommerquartier in Benneckensteiner und trieb mit einigen Helfern seine Herde, etwa 400 Schafe, in den heimatlichen Stall nach Heimburg.

Über die Lehmkuhlen, Lange und Rübeland ging es zunächst bis zum Nachtquartier nach Eggeröder Brunnen. Am nächsten Morgen zog der Treck parallel zum Trecketal nach Heimburg. Mensch und Tier absolvierten die Strecke unter Betreuung eines Veterinärs ohne Anstrengung. Das schöne, sonnige Wetter ließ sogar etwas romantische Stimmung aufkommen.

J. Kohlrausch